Dürfen e²-Institutionen mit den E-Mail-Adressen ihrer Nutzenden Online-Dienste von anderen Anbietern beziehen?

Ja, sofern dafür auf kantonaler Ebene eine rechtliche Grundlage mindestens auf Stufe Verordnung besteht. Falls Sie sich nicht sicher sind, ob Ihr Kanton diese rechtlichen Voraussetzungen erfüllt, nehmen Sie bitte Kontakt mit dem Datenschutzbeauftragten Ihres Kantons auf.

In jedem Fall muss die educanet²-Institution ihre Endbenutzerinnen und -benutzer bei der Abgabe der educanet²-Identität über Folgen und Risiken beim Eingehen von vertraglichen Bindungen mit der educanet²-E-Mail-Adresse informieren.

Sollten auf der Seite von educanet² serverseitig Anpassungen im Zusammenhang mit der Verwendung von educanet²-Adressen zur Validierung von Diensten notwendig sein, können diese umgesetzt werden. Hierzu benötigen wir die schriftliche Bestätigung (E-Mail) der rechtlichen Abklärungen (siehe oben). Melden Sie sich ggf. unter support@educa.ch

Verzeichnis der Kantonalen Datenschutzbeauftragen

Ähnliche Fragen

 
 
 
e²change
educanet²-Tagung "e²change" 2017

11. educanet²-Tagung
e²change, 31. Mai 2017