Nutzerbefragung educanet²

educanet² - die Schweizer Lern- und Arbeitsplattform mit über 638'000 registrierten Mitgliedern nimmt sich den Herausforderungen des digitalen Wandels an. Wir möchten erfahren, wie die Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer aussehen. Wo liegen die Bedürfnisse und welche unterschiedlichen Anforderungen sind in Bezug auf Rollen, Schulstufen oder Regionen feststellbar?

Solides Fundament

Damit die Benutzerinnen und Benutzer von educanet² auch zukünftig die Vorteile einer zeitgemässen Plattform nutzen können, sind fundierte Abklärungen und Analysen notwendig.

Phase IIn einem ersten Schritt erfolgt eine Befragung bei ausgewählten, auf educanet² angemeldeten Lehrpersonen.

Diese erste Analyse soll Hinweise darauf liefern, inwiefern sich die Ansprüche der Nutzerinnen und Nutzer nach Rolle, Schulstufe oder Region entsprechen oder unterscheiden.
Phase IIDie Folgeumfrage geht dann detailliert auf die Bedürfnisse und Anforderungen der verschiedenen Nutzergruppen ein.

Diese Erhebungen sind Bestandteil der umfassenden Bedarfsanalyse, welche die Grundlage für die weiteren Planungsschritte bildet.

Die Ergebnisse der Umfragen werden anonym behandelt, auch in der Analyse kommt es nicht zu personenspezifischen Auswertungen.

Wie geht es weiter?

Als systemrelevanter Dienst wird educanet² weiter zur Verfügung stehen. Die Palette an Tools, die Anbindung an andere Produkte und neue Finanzierungsmodelle werden die Weiterentwicklung prägen.

Um eine solide Abschätzung zur Zukunft der Dienstleistung etablieren zu können, finden bis Ende 2017 Analysen und Nutzerbefragungen sowie Diskussionen in den Steuergremien statt.

Über deren Stand informieren wir die Community laufend via  educanet² Aktuell im Bereich HOME oder über direkte Mailings an die Mitglieder der Communitygruppe "Schuladmins"(e²-Login erforderlich).

Kontakt

info@educa.ch
031 300 55 00

 
 
 
e²change
educanet²-Tagung "e²change" 2017

11. educanet²-Tagung
e²change, am 31. Mai 2017